Evangelische Kirchengemeinde Valdorf

Evangelisch-lutherische Kirchengemeinde Valdorf, Siekweg 5, 32602 Vlotho

Startseite

"Zurück zum Glück": Jugendgottesdienst am 2.November 2014

Das Vorbereitungsteam für den jugendgottesdienst am 2.11.: Christopher, Christopher, Nikodem, Joel, Dennis, Chiara, Hannah, Lara, Rahel, Vanessa und Jacob stellen an die Besucher in St. Johannis die Frage nach dem Wesen des Glücks.Können Glückspillen Probleme lösen? Oder was zählt dazu, um das wahre Glück zu finden? Glück haben will jeder – aber was ist das eigentlich, Glück? »Zurück zum Glück« lautet das Motto des zweiten ökumenischen Jugendgottesdienstes in Vlotho. Am Sonntag, 2. November, findet dieser Jugendgottesdienst in der St. Johannis Kirche in Vlotho statt. Passend zum Kirchenkreisfest vor zwei Wochen bereiten evangelische und katholische Jugendliche den zweiten ökumenischen Jugendgottesdienst vor. »Zurück zum Glück, das bedeutet eine Korrektur des Weges. Reichtum, Macht und Anerkennung machen auf Dauer nicht glücklich, sondern wir erfahren Lebensglück und Zufriedenheit, wenn wir unser Leben in Gottes Hand legen und uns auf ihn verlassen«, verdeutlicht Jugendreferentin Sylke Cremer, die das Vorbereitungsteam unterstützt.

Weiter...

Die Gefallenen des Ersten Weltkrieges

Das Valdorfer KriegerdenkmalVor 100 Jahren begann mit der Kriegserklärung Österreich-Ungarns an Serbien (28. Juli 1914) der erste Weltkrieg. Am Anfang stand auch in Vlotho Kriegsbegeisterung - bei Kriegsende war auch bei uns Ernüchterung und Trauer eingezogen. Nach dem Krieg wurde am Valdorfer Friedhof ein Ehrenmahl errichtet, auf dem alle bekannten Namen der gefallenen dieses Krieges verzeichnet sind. Betrachtet man dieses Denkmal heute, dann fällt auf seiner Spitze der zusammen gesunkene und trauernde Soldat auf. Seine Geste beschreibt die Stimmung nach dem Krieg treffend: Die Kriegsbegeisterung war nach den vielen Toten dahin - ehrliche Trauer über die vielen gefallenen Söhne des Ortes war an ihre Stelle getreten.

Das Ehrenmal in Valdorf führt die Namen aller gefallenen Männer der damaligen Kirchengemeinde Valdorf auf: Danach starben insgesamt 191 Männer: Bonneberg (53 Tote), Holwiesen (22 Tote), Steinbründorf (31 Tote), Wehrendorf (21 Tote), Valdorf Ost (31 Tote) und Valdorf West (33 Tote).

Wer die Namensliste liest, findet dort alt klingende Vornamen: Wilhelm, Heinrich und Gustav hießen die jungen Männer damals. Dagegen klingen die Familiennamen für uns vertraut: Von den meisten Gefallenen leben noch heute Angehörige in unserer Mitte.

Die Geschichtswerkstatt Exter hat die Namen im vergangenen Jahr erfasst. Wir geben hier alle Namen mit dem Sterbe- oder Vermisstendatum wieder. Die Sortierung folgt zunächst den Valdorfer Ortsteilen und dann den Namen der Gefallenen.

Weiter...

Segen

Segen

Auf den Spuren der Vorfahren

 

20140721Timmerberg1000
 
Der Urururgroßvater von Craig Timmerberg wanderte im Jahr 1851 von Vlotho-Bonneberg nach Amerika aus.
Craig Timmerberg hat die Kopien alter Kirchenbücher studiert und hat sich jetzt vor Ort in Vlotho und in Bad Oeynhausen auf Spurensuche begeben.
Weiter...

Seite 1 von 6

leiste30.jpg

Termine